Folie und Zucker sind im Haushalt unverzichtbar, da sie es uns ermöglichen, Speisen gut und appetitlich zuzubereiten, sodass sie in der Speisekammer der Küche nie fehlen. 

Folienpapier und Zucker

Folienpapier wird im Allgemeinen zum Garen von Speisen im Ofen verwendet, um sie feucht zu halten und nicht auszutrocknen, mit dem Ziel eines langsamen, schonenden Garens, das sowohl für erste als auch für zweite Gänge von Fleisch und Fisch geeignet ist.

Stattdessen ermöglicht uns Zucker, köstliche Desserts und mehr zuzubereiten. Aber Vorsicht, denn beides kann auch in anderen Situationen nützlich sein, zum Beispiel um die psychophysische Leistungsfähigkeit zu verbessern, indem es dem Gehirn eine wichtige und interessante Energiezufuhr liefert.

Je höher der Blutzuckerspiegel steigt, desto perfekter wird die Leistungsfähigkeit der folgenden Stunden . Natürlich dürfen wir nicht übertreiben, denn insbesondere wenn Sie an bestimmten Erkrankungen (z. B. Diabetes) leiden, kann Glukose den Körper schädigen oder gefährden. Unter anderem ist es ratsam, Rohzucker anstelle von raffiniertem Zucker zu verwenden, der viel schädlicher ist.

Wie wird Zucker nach dem Öffnen umgewandelt?

Jedenfalls, wer eine Zuckerdose zu Hause hat und wohl auch jeder auf der Welt, wird festgestellt haben, dass Zucker, insbesondere Rohzucker, im Inneren durch Feuchtigkeit lästige Klümpchen bildet, die je nach Kochwunsch zu einer Zuckerdose werden können Hindernis.

Um diese Unannehmlichkeiten zu lösen, so absurd es auch erscheinen mag, verwenden Sie einfach Aluminiumfolie. Es ist ein Mittel, das direkt von unseren Großvätern und Großmüttern stammt, das seit mehreren Jahren von Generation zu Generation weitergegeben wird und wirklich wirkt.

Die Methode der Großmutter, um Klumpen zu beseitigen

Was folgt, ist ein ziemlich praktisches Mittel, mit dem Sie die Klumpen ein für alle Mal auflösen und dafür sorgen können, dass der Zucker wieder so wird, wie er vorher war, als wäre er gerade aus der Originalverpackung genommen worden. Hier ist, was zu tun ist: Nehmen Sie den Zucker und legen Sie ihn in die Folie. Die beiden Elemente werden für einige Minuten bei 150° in den Ofen gestellt.

Dann entfernen Sie das Aluminium und der Zucker ist völlig frei von Klümpchen, perfekt für jedes Rezept ohne Probleme. Alternativ können Sie den Zucker auch in die Mikrowelle stellen, mit einer Schüssel voll Wasser, das hält ihn feucht und in wenigen Sekunden ist er perfekt.

So verhindern Sie das Aushärten von Zucker

Selbst wenn diese Mittel das Problem der Zuckerklumpen lösen, ist der beste Rat, den man geben kann, natürlich, es zu verhindern. So geht’s: Nehmen Sie die Zuckerdose und legen Sie einen Marshmallow hinein, der den Geschmack des Zuckers nicht verändert, indem er pulverisiert bleibt. 

Um ein Aushärten und Klumpenbildung zu vermeiden, muss das Produkt natürlich in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden, noch besser, wenn es zuerst in einen Plastikbeutel gegossen und dann in den Behälter gegeben wird.

Kommt er nicht mit Luft in Berührung, bleibt der Zucker perfekt, verhärtet nicht und behält mit der Zeit seine sandige und weiche Konsistenz sowie seinen karamellisierten und süßen Geschmack. 

Brauner Zucker oder raffinierter Zucker? So wählen Sie aus

Es gibt diejenigen, die braunen Zucker bevorzugen , und diejenigen, die weißen Zucker bevorzugen , laut jemandem gibt es keinen Unterschied zwischen den beiden Zuckerarten, laut jemand anderem und es ist offensichtlich. Wir sind zum Beispiel daran gewöhnt zu hören, dass weißer Zucker schädlicher ist als Rohzucker.

In Wirklichkeit ist das Molekül beider identisch , also Saccharose, also gibt es keinen Unterschied. Das einzige, was dem Körper und damit der Gesundheit schaden kann, ist der übermäßige Konsum von Zucker, sowohl der einen als auch der anderen,

Copy