Die Vermehrung von Orchideen aus Blütenstielen ist ein relativ einfacher Vorgang, der jedoch etwas Geduld und Sorgfalt erfordert.

Es sind Schritte zu befolgen, wie z. B. die Auswahl eines Zweigs, der gesund, grün und kräftig ist.

Orchideen eine elegante Geschenkidee

Orchideen zu verschenken ist eine elegante und raffinierte Geste , die viele verschiedene Gefühle vermitteln kann. Orchideen werden wegen ihrer Schönheit und Langlebigkeit geliebt, was sie zu einem perfekten Geschenk für viele Anlässe macht, darunter Jubiläen, Geburtstage und Feiertage.

Orchideen können je nach Farbe und Art der gewählten Orchidee unterschiedliche Bedeutungen symbolisieren. Zum Beispiel können rosafarbene Orchideen Liebe und Dankbarkeit symbolisieren , während weiße Orchideen Unschuld und Reinheit darstellen können. Gelbe Orchideen können mit Glück und Wohlstand in Verbindung gebracht werden.

Weiße Orchideenpflanze
 

Darüber hinaus sind Orchideen eine sehr vielseitige Geschenkauswahl, die sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet ist. Dank ihrer zeitlosen Schönheit können Orchideen ein geeignetes Geschenk für eine Vielzahl von Anlässen sein, von formellen Feiern bis hin zu eher ungezwungenen Anlässen.

Dies ist eine umweltfreundliche und nachhaltige Geschenkauswahl. Im Gegensatz zu vielen Schnittblumen sind Orchideen bei richtiger Pflege lange haltbar und können viele Jahre angebaut werden. Das macht sie zu einem bleibenden Geschenk, an dem man sich lange erfreuen kann.

Wie man Orchideen vermehrt

Denken Sie daran, dass jede Orchidee anders ist und möglicherweise eine etwas andere Pflege erfordert. Daher ist es notwendig, Ihre Pflanze während des gesamten Vermehrungsprozesses im Auge zu behalten und die Pflege an ihre spezifischen Bedürfnisse anzupassen.

Wenn wir Orchideen aus den Zweigen der Blüten unserer Pflanzen vermehren möchten, können wir dies mit einigen Elementen tun, wie z. B. der Schale einer halben Kartoffel. Es ist eine der hervorragenden organischen Substanzen, die den Sprossen helfen, sehr schnell zu wachsen. 

Kartoffelschale
 

Dazu müssen wir die Schale mit 200 ml Wasser in den Mixer geben, dann filtern und die Blütenstiele der wachsenden Pflanzen auswählen, denn mit dieser Behandlung erhalten sie viele Nährstoffe.

Dann wird der Stängel mit vielen kleinen Trieben mit einem Cutter quer geschnitten , dann legen wir den Stängel in ein kleines Glasgefäß, in das der Kartoffelsaft für 20  Minuten gegossen wird. Auf diese Weise nimmt die Pflanze die notwendigen Nährstoffe auf.

Eingetopfte Orchideen
 

Geben Sie nun einen Teelöffel Zimt in ein Glas und lösen Sie ihn mit zwei Fingern heißem Wasser auf, filtern Sie die Flüssigkeit und fügen Sie 0,05 Liter Wasser hinzu. Befeuchten Sie einen Wattebausch mit dieser Lösung und reiben Sie den in Wasser gelegten Stiel mit dem Saft der Kartoffelschale ein.

Dies dient dazu, die Pflanze gut zu desinfizieren . Dann werden die beiden Enden mit dem Band einer Kerze verschlossen. Jetzt wird Moos verwendet und in eine Plastikschale gelegt. Es wird mit Wasser mit Zimtgeschmack benetzt, gut ausgedrückt und in eine Obstschale mit Löchern zum Recyceln gelegt.

Jetzt können wir den versiegelten Stiel darauf legen und mit Klarsichtfolie abdecken, dann mit einem Zahnstocher Löcher in die Folie bohren und an einen kühlen, beleuchteten Ort bei einer Temperatur von ca. 25° stellen.

Orchideen aus Zweigen vermehren
 

Direkte Sonneneinstrahlung sollte jedoch vermieden werden. Überprüfen Sie den Feuchtigkeitsgehalt der Blumenerde und besprühen Sie die Pflanze regelmäßig mit Wasser.

Nach nur einem Monat sehen wir die Pflanze sprießen, sie muss regelmäßig besprüht werden, um den Stängel immer in der gleichen Position feucht zu halten. Nach 4 Monaten wächst unsere Pflanze schön und üppig, sowohl in den Blättern als auch in den Wurzeln.

Auf diese sehr einfache Weise können wir Orchideen aus Zweigen vermehren und die Pflanze in eine externe Umgebung mit einem eigenen Topf bringen, in den das Moos und die Pflanze gestreut werden können.

Copy
DIY