Wenn wir über Zahnpasta sprechen, kommt uns als erstes in den Sinn: Zähneputzen. Nicht mehr und nicht weniger. Aber es ist schlecht, uns zu kennen! Sie wissen, wie gerne wir Ihnen das Leben erleichtern. Was wäre, wenn diese einfache Zahnpasta so viel mehr kann? Wirst du uns glauben? Um Ihren Zweifeln ein Ende zu bereiten, bieten wir Ihnen den gefrorenen Zahnpasta-Trick direkt aus dem Land der aufgehenden Sonne.

Die Japaner sind Haushaltsmeister. Sie zögern nicht, alltägliche Produkte zu verwenden, um bestimmte Hausarbeiten zu erledigen! Der Beweis mit dem Trick der Zahnpasta im Gefrierschrank.

Warum Zahnpasta einfrieren?

Wer hat keine Tube Zahnpasta zu Hause? Dieses unterschätzte Produkt wird täglich zum Zähneputzen verwendet und kann Ihnen einen Gefallen tun. Sie sind kein Haushaltsexperte? Das ist ziemlich gut, denn wir haben für Sie einen Trick japanischen Ursprungs, der Sie sprachlos machen wird!

Ja, wir sind irgendwie nur für dich gereist! Aber was genau ist dieser Trick? Den Japanern, die für ihre Genialität bekannt sind, mangelt es nicht an Ideen, um unser tägliches Leben zu revolutionieren. Ihr Fund? Einfrierende Zahnpasta, genau das!

Wie setzt man diesen Trick um? Nichts einfacher! Nehmen Sie eine Silikon-Eiswürfelschale und füllen Sie sie vorzugsweise mit weißer Zahnpasta. Zum Schluss über Nacht ins Gefrierfach stellen. Sie können Ihre gefrorenen Zahnpastawürfel am nächsten Tag aus der Form nehmen! Aber zu welchem ​​Zweck?

Flecken auf dem Teppich, den Sie von Ihrer letzten Reise mitgebracht haben? Reiben Sie sie mit Ihren gefrorenen Zahnpastawürfeln ein, spülen Sie sie aus und voila! Riecht Ihr Schneidebrett schon zu lange nach faulem Fisch? Alles, was Sie tun müssen, ist es erneut mit Ihren gefrorenen Zahnpastawürfeln zu reiben! Keine ekelerregenden Gerüche mehr, die Sie daran hindern, dieses Küchenutensil zu benutzen.

Zahnpastatube öffnen

Was kann man sonst noch mit Zahnpasta machen?

Wie Sie sicher verstanden haben, dient Zahnpasta nicht nur zum Zähneputzen!

Wie reinige ich das Badezimmer mit Zahnpasta?

Sind Sie ein Ordnungsfanatiker, besonders wenn es um Ihr Badezimmer geht? Das Aufhellen von Fliesenfugen ist eine der Aufgaben, die Zahnpasta perfekt erfüllt. Folgen Sie einfach diesen Schritten:

  1. Tragen Sie die Zahnpasta mit dem Finger entlang der Gelenke auf;
  2. Einige Stunden einwirken lassen, idealerweise über Nacht;
  3. Schrubben Sie kräftig mit einer alten Zahnbürste;
  4. Mit klarem Wasser abspülen und dann mit einem weichen Mikrofasertuch trocknen.

Wie Ihre Zähne erhält auch der Fugenmörtel in Ihrem Badezimmer seinen Glanz und seine Weiße zurück!

Wie reinigt man Besteck mit Zahnpasta?

Dachtest du, du wärst überrascht? Wisse, dass dies nur der Anfang ist! Durch die Kombination von Einfachheit und Wirksamkeit kann Zahnpasta viele Dienste leisten . Besteck der Schwiegermutter geschwärzt? Hier ist die perfekte Gelegenheit, dich mit ihr gut sehen zu lassen. In der Tat können Sie sie mit einer einfachen Zahnpastatube bluffen. Wenn Ihnen das undenkbar erscheint, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Nehmen Sie eine gebrauchte Zahnbürste und geben Sie einen Tupfer Zahnpasta darauf;
  2. Reiben Sie vorsichtig die Oberfläche von Silbergegenständen;
  3. Sorgfältig mit kaltem Wasser abspülen und darauf achten, dass keine Spuren von Zahnpasta zurückbleiben;
  4. Besteck mit einem Fensterleder abwischen.

Und so befriedigt man Stiefmutter in zwei Schritten!

Silberbesteck mit Zahnpasta reinigen

Wie benutzt man Zahnpasta im Gesicht?

Ein plötzlicher Akneausbruch und Sie trauen sich nicht, dieses unansehnliche Gesicht vor Ihren Kollegen zu tragen? Keine Panik, die Lösung ist gefunden und lässt sich in einem Wort zusammenfassen: Zahnpasta!

Um diese Pickel so schnell wie möglich loszuwerden, reicht es aus, Zahnpasta aufzutragen und über Nacht einwirken zu lassen. Für ein makelloses Ergebnis die Knöpfe mit Watte bedecken. Zahnpasta erledigt den Rest, indem sie die Pickel austrocknet.

Gibt es schlechte Zahnpasten?

Diese Frage stellen wir uns jedes Mal, wenn wir vor der Zahnpastaabteilung stehen: „Welche soll ich wählen? “. Unentschlossen, hier stehen Sie vor echten Kopfschmerzen! Gibt es sonst eine schlechte Zahnpasta?

Fluorid gilt als Wirkstoff in den meisten Zahnpasten und hilft bei der Bekämpfung von Zahnkaries. Eine übermäßige Fluoridaufnahme kann jedoch Krankheiten verursachen, wie die Website „TF1.info“ berichtet. Eine davon ist die Zahnfluorose, die sich durch das Auftreten von weißlichen oder sogar braunen Flecken auf der Zahnoberfläche äußert.

Da Kinder ständig daran erinnert werden, dreimal täglich ihre Zähne zu putzen, fallen sie diesem Zustand eher zum Opfer, zumal ihre Zähne im Laufe der Jahre immer weiter wachsen. . Stellen Sie also sicher, dass sie die Zahnpasta ausspucken, anstatt sie beim Zähneputzen zu schlucken.

Wetten, liebe Leser, dass Sie Ihre Zahnpasta jetzt nicht so sehen werden! Sie können es für verschiedene Zwecke verwenden, je nachdem, wie Sie das Problem und die Situation einschätzen.

Copy